Neuigkeiten
17.02.2017, 14:39 Uhr | Harald Kühn
CDU Lilienthal blickt gestärkt in die Zukunft
Ralf Gohlisch wiedergewählt
 „Nach der erfolgreichen Kommunal- und Bürgermeisterwahl im letzten Jahr gehen wir mit Elan und voller Zuversicht in das neue Jahr“, unterstrich der in seinem Amt wiedergewählte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender, Ralf Gohlisch, während der Vorstandssitzung am 15. Februar 2017. 
Lilienthal -  „Das am 16. 11. 2016 gewählte Vorstandsteam arbeitet ausgezeichnet zusammen und neben altbewährten Kollegen sind neue und jüngere hinzugekommen“, freute sich der Vorsitzende. Als Stellvertreter stehen ihm Manfred Kiehn und Pascal Holz zur Seite. Zum Schatzmeister wurde der langjährige Kommunalpolitiker, Eugen Pusch, unter großem Beifall der Anwesenden wiedergewählt. Sein Stellvertreter wurde das erstmals in den Rat gewählte Mitglied Nicolas Laack. Auch die langjährige Schriftführerin, Traudel Schultz-Siegert, wurde einhellig in ihrem Amt bestätigt und erhielt Jens Walter-Sentker zu ihrem Vertreter.

Manfred Kiehn gab einen umfangreichen Bericht über den neu gebildeten Arbeitskreis „Mitgliederwerbung/Mitgliederpflege“ ab und stellte das mit großem Interesse aufgenommene Arbeitspapier vor.

Erfreut zeigten sich die CDU-Mitglieder, dass die Junge Union seit 2016 in Lilienthal wieder besteht und engagierte politische Jugendarbeit leistet. Ihr Vorsitzender, Henri Armke, wurde in den CDU-Vorstand kooptiert.

Der ebenfalls anwesende langjährige Vorsitzende der CDU-Fraktion, Rainer A. Sekunde, freute sich, dass die CDU-Fraktion mit 10 Ratsmitgliedern wieder die stärkste Fraktion im Rat der Gemeinde Lilienthal ist. „Wir werden auch zukünftig eine sachorientierte und konstruktive Arbeit leisten und die Konsolidierung unserer Gemeindefinanzen in den Mittelpunkt stellen“, versprach Sekunde. Doch auch der Ausbau der Kinderbetreuung habe Priorität. Die Versammlung begrüßte, dass der Bürgermeister Kristian Willem Tangermann wieder regelmäßige Bürgermeistersprechstunden einführt.

Ralf Gohlisch erklärte zum Schluss, dass der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt im Wahlkampf „unsere volle Unterstützung bekommen wird“, damit er die erfolgreiche Arbeit für unseren Wahlkreis im Bundestag fortsetzen kann. „Auch werden wir alles dransetzen, dass unser langjähriger Landtagsabgeordneter, Axel Mieser, im nächsten Jahr die Wahl gewinnt, um weiterhin für die Menschen unserer Region positiv zu wirken“, bekräftigte der Vorsitzende.  

 

aktualisiert von Tanja Ruczynski, 17.02.2017, 14:44 Uhr